Saktosalpinks: Behandlung, welche Art von Diagnose, Anzeichen, klinische Empfehlungen, was gefährlich ist, Komplikationen, kann es platzen, Bewertungen, Fotos

Inhalt

  • 1 Was ist Sactosalpinx bei Frauen?
  • 2 Ursachen von Sactosalpinx
  • 3 Symptome von Sactosalpinx
  • 4 Diagnose
  • 5 Wie behandelt man Sactosalpinx rechts, links
    • 5.1 Ist es möglich, mit 2-seitigem Sactosalpinx schwanger zu werden?
  • 6 Was ist die Gefahr von Sactosalpinx bei Frauen rechts, links
    • 6.1 Kann die Saktosalpinx platzen
  • 7 Vorsichtsmaßnahmen
  • 8 Fazit
  • 9 Patientenkommentare zur Behandlung der beidseitigen, linksseitigen Saktosalpinx

Oft werden Pathologien, die sich in den Eileitern bilden und fortschreiten, zur Ursache weiblicher Unfruchtbarkeit. Eine davon ist die Krankheit Sactosalpinx, die laut Statistik 30% der Frauen nicht schwanger werden lässt. Die Diagnose stört die normale Funktion der Eileiter vollständig, was unabhängig vom Alter und Zustand des Fortpflanzungssystems zur Unfähigkeit führt, schwanger zu werden. Die Behandlung von Sactosalpinx wird je nach Ätiologie und Ausmaß verschrieben.

Was ist Sactosalpinx bei Frauen?

Sactosalpinx als Diagnose bei Frauen ist ein pathologischer Zustand des Eileiters, bei dem sich wässrige Inhalte im Lumen des Organs ansammeln. Es ist normalerweise eine klare, blassgelbe seröse Flüssigkeit. In diesem Fall spricht man von Hydrosalpinx. Wenn es eine Infektion gibt, erscheint Eiter darin, und die Formation selbst wird Pyosalpinx genannt.

instagram viewer

Die Krankheit kann einseitig oder beidseitig sein. Laut ICD hat sactosalpinx den Code N70.1. Aufgrund der angesammelten Flüssigkeit nimmt der Eileiter merklich an Größe zu. Sactosalpinx ist in der Regel eine Komplikation einer anderen gynäkologischen Erkrankung, die Diagnose ist nie primär.

Sactosalpinx: Was ist das, Symptome, Behandlung, ICD-10-Code

Wenn zwei Eileiter gleichzeitig betroffen sind, wird die Diagnose bilateral genannt.

In der modernen gynäkologischen Praxis werden mehrere Klassifikationen von Sactosalpinx akzeptiert. Für die korrekte Diagnose werden Lokalisation, Art der Sekretion, Art des Verlaufs, strukturelle Merkmale des gebildeten Sacks sowie das Vorhandensein der Möglichkeit des Abflusses von angesammeltem Exsudat berücksichtigt.

Nach Art des Geheimnisses:

  • eitrig;
  • serös.

Nach den Merkmalen der Struktur:

  1. Follikelwenn der gebildete Beutel ein paar Hohlräume zusammengespleißt ist.
  2. Einfach. Es gibt nur einen Hohlraum, der mit seröser Flüssigkeit oder Eiter gefüllt ist.

Nach Lokalisierung:

  1. Einseitig - eine Verzögerung bei der Flüssigkeitsentnahme aus einem der Rohre, während eine Behandlung sowohl rechts als auch links erforderlich sein kann.
  2. beidseitig - Zwei Eileiter sind gleichzeitig am pathologischen Krankheitsverlauf beteiligt, eine gleichzeitige Behandlung des gepaarten Organs ist erforderlich.

Je nach Verlauf kann die Sactosalpinx aktiv sein, dargestellt durch eine akute Form des Krankheitsverlaufs. Bei ausgeprägten Symptomen bildet sich ein Hohlraum mit Flüssigkeit und erreicht eine ausreichend große Größe schnell. Die chronische Diagnose oder Indolenz entwickelt sich langsam, hat wenig bis gar keine Symptome und kann jederzeit in eine schnelle Phase übergehen.

Klassifizieren Sie die Pathologie und die Art der Möglichkeit des Flüssigkeitsausflusses. Dauerhaft - wenn der Abfluss von Exsudat nicht ohne Eingreifen von Ärzten erfolgt und belüftet wird, wird in diesem Fall der Inhalt der Röhren regelmäßig in die Gebärmutterhöhle gegossen.

Ursachen von Sactosalpinx

Normalerweise wird die Bildung und Verschlimmerung der Sactosalpinx durch die Verengung der Eileiter aufgrund des Auftretens von Adhäsionen in ihrer Höhle verursacht. Die von den Organwänden abgesonderte Flüssigkeit wird zurückgehalten, kann nicht in die Gebärmutter austreten und bildet mit ihrem Volumen eine Art Beutel. Die Hauptgründe dafür sind:

  • Endometriose, insbesondere in der fortgeschrittenen Phase;
  • entzündliche Prozesse in den Anhängseln - Salpino-Oophoritis, Salpingitis;
  • sexuell übertragbare Krankheiten, einschließlich unspezifischer Infektionen;
  • Komplikationen aufgrund von Peritonitis;
  • jeder erfolglose chirurgische Eingriff - Abtreibung, Sterilisation, Hydrotubation, diagnostische Kürettage, Operationen wegen Eileiterunfruchtbarkeit;
  • onkologische Erkrankungen der Gebärmutter und der Eileiter.

Indirekte Faktoren, die einseitige und beidseitige Saktosalpinx verursachen, sind ungeschützte Intimität und häufiger Wechsel der Sexualpartner.

Eine Warnung! Die Risikogruppe umfasst Patienten, die unter ständiger Unterkühlung sowie mit erhöhter körperlicher Anstrengung arbeiten. Diese Faktoren führen häufig zur Bildung einer chronischen Sactosalpinx.

Symptome von Sactosalpinx

Anzeichen von Sactosalpinx werden durch die Art des Krankheitsverlaufs bestimmt. Die chronische Form der Erkrankung verläuft bis zum Eintritt in das aktive Stadium oft völlig symptomlos. Oft lässt sich diese Variante der Erkrankung nur durch eine aus anderen Gründen durchgeführte gynäkologische Untersuchung nachweisen.

Folgende Anzeichen können jedoch auf eine behandlungsbedürftige chronische Erkrankung hindeuten:

  • Schmerzen im Beckenbereich;
  • Schweregefühl im Unterbauch;
  • kleiner vaginaler Ausfluss, unabhängig vom Tageszyklus.
Sactosalpinx: Was ist das, Symptome, Behandlung, ICD-10-Code

Die chronische Form der Erkrankung wird oft von allgemeinem Unwohlsein begleitet, das meist auf Müdigkeit zurückgeführt wird.

Akute Sactosalpinx, die eine sofortige Behandlung erfordert, wird durch die folgenden Symptome bestimmt:

  1. Ziehende Schmerzen im Unterbauch, die einen pulsierenden Charakter annehmen können.
  2. Fieber, Schüttelfrost, Fieber.
  3. Ausfälle des Menstruationszyklus, die sich sowohl durch Verzögerung als auch durch frühe Blutungen äußern.
  4. Erhöhte Müdigkeit, Lethargie, allgemeine schlechte Gesundheit.
  5. Wässriger vaginaler Ausfluss von reichlicher Natur, der unabhängig vom Tag des Zyklus auftritt.

Wichtig! Die Zeichen von einseitiger und beidseitiger Saktosalpinx sind gleich, nur im zweiten Fall können sie ausgeprägter sein.

Diagnose

Um die Sactosalpinx zu bestimmen, um Medikamente zu verschreiben, können Sie beim Besuch beim Frauenarzt einen herkömmlichen Ultraschall verwenden. Zusätzlich wird es möglich sein, die Diagnose während einer einfachen Untersuchung auf einem Stuhl und einer Hysterosalpigographie zu bestätigen.

Wie behandelt man Sactosalpinx rechts, links

In erster Linie klinische Empfehlungen bei der Behandlung von Sactosalpinx liegen in der Behandlung des entzündlichen Prozesses, der diese Pathologie verursacht hat. Danach ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Die konservative Behandlung von Sactosalpinx beinhaltet die Einnahme von Antibiotika, die die Entzündung stoppen. Je nach Art des Erregers werden Präparate ausgewählt.

Nachdem die akute Form der Krankheit gestoppt ist, kann die chirurgische Behandlung beginnen. Am häufigsten werden mit Sactosalpinx die folgenden Arten von Operationen durchgeführt:

  1. Behandlung von Sactosalpinx durch Laparoskopie. Diese Operation wird als Reokklusion bezeichnet, es handelt sich um eine plastische Operation des Eileiters, deren Ergebnis seine vollständige Durchgängigkeit ist.
  2. Tubektomie. Eine extreme Maßnahme des chirurgischen Eingriffs, deren Anwendung angezeigt ist, wenn der Kunststoff unwirksam war oder Rückfälle auftreten. Eine Schwangerschaft mit einer solchen Operation in der Zukunft ist nur mit Hilfe von IVF möglich.

Wichtig! Die Wirksamkeit der chirurgischen Behandlung erreicht 60 %, aber das Risiko einer weiteren Eileiterschwangerschaft bleibt hoch.

Ist es möglich, mit 2-seitigem Sactosalpinx schwanger zu werden?

Bei beidseitiger Saktosalpinx ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen, da beide Eileiter unpassierbar bleiben. Der einzige Ausweg ist nur eine chirurgische Behandlung, um seröse oder eitrige Flüssigkeit zu entfernen.

Was ist die Gefahr von Sactosalpinx bei Frauen rechts, links

Die Hauptgefahr der Krankheit liegt in der vollständigen Verstopfung der Eileiter und als Folge davon in der Unfruchtbarkeit. Selbst wenn eine Schwangerschaft eintritt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie ektopisch ist.

Kann die Saktosalpinx platzen

Der in den Eileitern gebildete Beutel mit seröser oder eitriger Flüssigkeit nimmt ständig an Größe zu. Das Ergebnis dieses Wachstums kann sein vollständiger Bruch sein. Die Folge eines geplatzten Sackes ist eine gefährliche Bauchfellentzündung, die schwer zu behandeln ist.

Sactosalpinx: Was ist das, Symptome, Behandlung, ICD-10-Code

Peritonitis ist besonders schwer zu ertragen und wird in Gegenwart von Eiter geheilt.

Vorsichtsmaßnahmen

Als vorbeugende Maßnahmen empfiehlt die moderne gynäkologische Praxis folgende Methoden:

  • regelmäßige Arztbesuche mit Vorsorgeuntersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl;
  • verantwortungsvoller Umgang mit der Schwangerschaftsplanung;
  • Tests zur rechtzeitigen Erkennung von entzündlichen Prozessen und sexuell übertragbaren Krankheiten.

Zusätzliche Prävention ist die Anwendung von Barriereverhütungsmitteln während der Intimität sowie die Ablehnung unzumutbarer invasiver Manipulationen an den Beckenorganen.

Fazit

Die Behandlung von Sactosalpinx beinhaltet eine Operation mit einer Vorbehandlung mit antibakteriellen Medikamenten. Ihre Wahl basiert auf der Art des Erregers, der den Entzündungsprozess in den Eileitern verursacht hat. Diese Diagnose ist immer Folge einer anderen Krankheit, die zuerst behandelt werden muss.

Patientenkommentare zur Behandlung der beidseitigen, linksseitigen Saktosalpinx

Kostrova Inna, 30 Jahre alt, Krasnodar

Ich habe es vorgezogen, homöopathische Mittel zur Behandlung von Sactosalpinx zu verwenden, obwohl sie von der Schulmedizin nicht anerkannt werden. Infolgedessen verlor sie einfach Zeit, die Situation verschlechterte sich nur. Ich musste noch Antibiotika nehmen, und dann gab es eine Operation. Glücklicherweise wurde die Pfeife gerettet. In naher Zukunft plane ich sogar eine Schwangerschaft.

Petrova Anna, 35 Jahre alt, Moskau

Leider begegnete mir die nur chirurgisch heilbare Sactosalpinx bereits in einem späten Stadium ihrer Entwicklung. Der Beutel mit Eiter war groß genug, es war unmöglich zu zögern, ich wurde sofort operiert. Der Eileiter konnte nicht gerettet werden. Glücklicherweise war es einseitig, das zweite Organ ist vorhanden und voll funktionsfähig.

Martynova Irina, 27 Jahre alt, Krasnojarsk

Lange traute ich mich nicht, mich operieren zu lassen, wohl wissend, dass ich einen Beutel mit seröser Flüssigkeit im Eileiter hatte. Er verursachte mir keine Beschwerden, der Arzt stellte das chronische Stadium der Krankheit fest. Ich plante jedoch eine Schwangerschaft, als sich herausstellte, dass eine unangenehme Pathologie auch die zweite Pfeife befallen hatte. Ich musste mich dringend einer Operation unterziehen, um später die Fortpflanzungsfunktionen wiederherzustellen und nicht auf IVF zurückzugreifen.

Die Informationen und Materialien auf dieser Website werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Sie sollten sich nicht auf die Informationen als Ersatz für eine tatsächliche professionelle medizinische Beratung, Unterstützung oder Behandlung verlassen.

  • Apr 23, 2022
  • 54
  • 0